Passive Flugangst

DWM kann es nicht fassen. Jetzt ist es passiert. Beziehungsweise wird es am Wochenende passieren. DSG fährt nach London. Das allein wär ja nicht so schlimm, aber sie fährt ALLEINE! Naja, nicht gerade alleine, aber ohne DWM! Nun reist sie ja öfters zu den Großeltern in die Steiermark, übernachtet bei einer Freundin, auch am Gardasee war sie mit einer befreundeten Familie schon (da durfte DWM sie wenigstens noch hinfahren). Aber London! Letzten Herbst war davon die Rede gewesen und eines Tages wird DWM bei der Rückkehr von der Arbeit empfangen von einer sehr aufgeregten Tochter:

DSG: „Mama, Mama, die haben jetzt den Flug gebucht und es gibt nur noch einen freien Platz und ich habe im Internet schon alles richtig eingegeben du musst nur noch deine Kreditkartennummer eingeben.“

DWM: kann erst mal nicht so richtig folgen

DSG hält DWM ihr Handy entgegen: „Da ist die Mama von meiner Freundin dran, die kann dir sagen, dass das alles in Ordnung ist.“

DWM, immer noch perplex erfährt von der Mutter, dass diese tatsächlich mit ihren beiden Töchtern nach Londen fährt und die beiden gewillt sind, DSG mitzunehmen. Zur Flugbuchung könne sie allerdings keine konkreten Auskünfte geben, darum kümmere sich die Tochter.

DWM wird also wieder weitergereicht, ist allerdings langsam etwas in Eile, weil sie DSB zum Klettertraining bringen muss. Der Freundin kann sie mühsam die Flugdaten aus der Nase ziehen (ist die Standardantwort „keine Ahnung“ eigentlich ein bayerisches Spezifikum oder gibt es die bei euch auch? DWD nennt DSG und ihre Freundinnen mittlerweile die „Generation keine Ahnung“), bevor sie beschließt, dass das schon alles seine Ordnung haben wird und die Kreditkarte zückt. Die Zeit läuft, DSG wird schon alles richtig eingegeben haben, also wird auf „buchen“ gedrückt und DSB schnell zum Klettern gefahren.

Ein halbes Jahr später ist es jetzt tätsächlich so weit. DWM hadert natürlich mit der Tatsache, dass die Freundinnenmutter mitfahren darf und sie selbst nicht.

„Das ist halt so eine Mama, die überall dabeisein will, sogar beim Geburtstag musste meine Freundin sie rauschschmeißen.“

DWM überlegt, ob es jetzt besser ist, eine Mama zu sein, die überall dabeisein will, und dafür mit der Tochter nach London darf, oder eine Mama zu sein, die man nicht rauschschmeißen muss. Aber da DSG erst 13 ist, darf sie ohnehin nicht alleine fliegen.

Apropos fliegen: passive Flugangst – soll heißen, wenn man Angehörige im Flugzeug weiß – ist auch ganz schlimm. Aber DWM wird definitiv keine Mama werden, die man sofort anrufen muss, wenn man irgendwo angekommen ist. Nein. Keine Nachrichten sind gute Nachrichten

Advertisements